Hammel & Sittich, Ausgabe 2

Analysen, Kommentare und Diskussionsbeiträge verschiedener Art: Hammel & Sittich ist ein vom Bündnis Marxismus und Tierbefreiung herausgegebenes Zirkular und erscheint in zwangloser Folge online. Die erste Ausgabe wurde im Mai 2022 publiziert. Nun steht die zweite Nummer zum Lesen und downloaden bereit. Hier auf der Homepage des Bündnisses zu finden.

Vegan Café im August: Ultranationalismus als Bestandteil ukrainischer Staatsideologie

Unter Hochdruck wird das Narrativ der Ukraine als blühende liberale Demokratie ausgebaut. Doch der Ultranationalismus der Banderisten und anderer Faschisten, die einst Hitlerdeutschland dienten, ist längst zu einem festen Bestandteil der Staatsideologie der Ukraine geronnen. Im Vegan Café vom 5. August 2022 wollen wir dem auf den Grund gehen. Gemeinsam lesen und diskutieren wir den jüngst erschienen Text „Verblendet durch die Schwarze Sonne“ von Susann Witt-Stahl. Ab 19:30 Uhr geht es los mit Essen und Getränke von der Bar.

Wo? Infoladen Kasama, Militärstrasse 87a, Zürich
Wann? 5.8.2022, 19:30 Uhr

Vegan Café + Diskussion: Mit Lenin die Tiere befreien?

Vor 120 Jahren erschien Lenins Schrift „Was tun?“. Die Auseinandersetzung mit diesem zentralen Werk des russischen Revolutionärs zur Organisationsfrage führte uns zu einem aktuellen Interpretationsversuch für die heutige Situation sozialer und marxistischer Bewegungen. Entstanden ist der Diskussionsbeitrag „Mit Lenin die Tiere befreien“, welcher in der ersten Ausgabe des Online-Zirkulars „Hammel & Sittich“ erschienen ist. Im Vegan Café vom Freitag 1. Juli 2022 wollen wir diesen Beitrag lesen und gemeinsam besprechen.

Wo? Infoladen Kasama, Militärstrasse 87a, Zürich
Wann? 1.7.2022, 19:30 Uhr

Film: Zeit der Verleumder

»Der Rechtstrend in der westlichen Welt hat bizarre Erscheinungsformen. Linke werden als ›Nazis‹, jüdische Antifaschisten als ›Verräter‹ diffamiert.« Der Film »Zeit der Verleumder« von Dror Dayan und Susann Witt-Stahl geht dieser Sachlage nach und untermauert sie mit stichhaltigen Analysen und Beispielen. Die Tierrechtsgruppe Zürich zeigt den Film zum ersten Mal in der Schweiz am Freitag…

Mehr lesen

Am 4. März 2022: Diskussion zur Massentierhaltungsinitiative

Coronabedingt pausieren wir im Februar nochmals und führen unser nächstes Vegan Café am Freitag 4. März 2022 durch. Gemeinsam lesen wir an dem Abend den Text „Die Schweizer Volksinitiative gegen Massentierhaltung. Über alten und neuen Tierschutz und weshalb er die Abschaffung der Tierausbeutung nicht voranbringt“.

Ausgehend von dieser Grundlage wollen wir darüber diskutieren, warum die Tierrechts- und Tierbefreiungsbewegung den kommenden Abstimmungskampf dafür nutzen sollte, als eigenständiger Akteur aufzutreten, der die öffentliche Debatte über die Grenzen des Tierschutzdiskurses hinaustreibt, anstatt diesen weiter zu befeuern, wie es der hegemoniale Teil der Bewegung rund um die Massentierhaltungsinitiative bis anhin tut.

Wo? Infoladen Kasama, Militärstrasse 87a, Zürich
Wann? 4.3.2022, 19:30 Uhr

ABGESAGT! Vegan Cafe vom 7. Januar 2022

Aufgrund der sehr hohen und rasant steigenden Corona-Fallzahlen haben wir beschlossen, das Vegan Café und die Textbesprechung vom Freitag 7. Januar 2022 abzusagen.

Der Text „Im Zentrum des imperialistischen Weltsystems – Wie das deutsche Fleischkapital von internationalen Ausbeutungsverhältnissen profitiert“ ist trotzdem weiterhin auf der Homepage vom Bündnis Marxismus und Tierbefreiung zugänglich.

Wir hoffen, den Diskussionszyklus „Das Fleischkapital“ im Februar weiterführen zu können und werden bei Zeiten dazu informieren.

Diskussionszyklus „Das Fleischkapital“

Unser Diskussionszyklus geht in die zweite Runde. Im Vegan Café vom Freitag 3. Dezember 2021 besprechen wir gemeinsam den Text „Eine technische Lösung für ein soziales Problem? In-vitro-Fleisch ist vor allem ein neues Big Business“. Der Text von Christian Stache entnehmen wir der Zeitung „Das Fleischkapital“ vom Bündnis Marxismus und Tierbefreiung. Wer diese noch nicht hat, kann sie direkt hier bestellen oder vor Ort im Vegan Café mitnehmen.
Natürlich gibt es wie immer auch etwas leckeres zu Essen und Getränke von der Bar.

Wo? Infoladen Kasama, Militärstrasse 87a, Zürich
Wann? 3.12.2021, 19:30 Uhr

Vegan Café mit Lesekreis

Am Freitag 5. November findet unser nächstes Vegan Café statt. Wie immer gibt es um 19:30 Uhr im Infoladen Kasama ein veganes Essen für 7.- CHF und Getränke von der Bar.

Wir möchten die kommenden Vegan Cafés ausserdem zur Diskussion der Publikation „Das Fleischkapital“ nutzen. Den Diskussionszyklus starten wir mit dem Text von Christian Stache zur „Fleischhegemonie“,welcher auf der Homepage vom Bündnis Marxismus und Tierbefreiung online zu verfügung steht. Wir freuen uns auf Fragen und Diskussionspunkte.

Wo? Infoladen Kasama, Militärstrasse 87a
Wann? 5.11.2021, 19:30

Das Vegan Café ist zurück!

Ab dem 3. September 2021 ist das Vegan Café zurück am Start und bietet wieder jeden ersten Freitag im Monat eine vegane Vokü mit Bar, Infomaterial und politischem Austausch. Zusätzlich werden wir an besagtem Datum die Veröffentlichung der Zeitung „Das Fleischkapital“ feiern und die Publikation kurz vorstellen. Wir freuen uns auf euren Besuch! Wann? Ab…

Mehr lesen

Vokü und Treffpunkt der Tierrechts- und Tierbefreiungsbewegung